Sie sind hier:  » 

Kampagne Freiwilligendienste


Mit digitalen Medien die Welt verbessern

Berlin / Halle (Saale), 27. August 2015 - Wie lässt sich die Kompetenz von Kindern und Jugendlichen im Umgang mit neuen Medien fördern? Und wie können ältere Menschen stärker am Leben ihrer Lieben teilhaben? 30 Freiwillige gehen ab dem 31. August diesen und weiteren Fragen nach und erproben im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) verschiedene digitale Inhalte in gemeinwohlorientierten Einrichtungen des Landes Sachsen-Anhalt.

„Was liegt näher, als die Fähigkeiten der FSJler zu nutzen, um Senioren einen PC-Kurs anzubieten, in dem sie lernen, ihre Angehörigen per Skype zu besuchen“, sagt DRK-Vizepräsidentin Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg. „Das ist nur eine Möglichkeit, die im Rahmen dieses Pilotprojektes erprobt wird. Unsere FSJler lernen ihr Wissen bezüglich digitaler Medien zu präsentieren und zu vermitteln.“

Das vom DRK-Bundesverband und DRK-Landesverband Sachsen-Anhalt entwickelte Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. "Gerade bei den Jugendfreiwilligendiensten haben junge Menschen die Möglichkeit, ihre technischen Fähigkeiten im Umgang und in der Anwendung von neuen Medien in gemeinwohlorientierte Einrichtungen einzubringen und diese bei der Umsetzung von digitalen Projekten und der Vermittlung von Medienkompetenz zu unterstützen“, sagt Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig.

Unterstützt wird das Projekt von der Deutschen Telekom AG sowie von der NrEins.de AG.
Gefördert wird das Projekt vom Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Anlagen:

27. August 2015 07:00 Uhr. Alter: 1 Jahre