Sie sind hier: Freiwilliges Soziales Jahr / Leistung und Dauer

Fortbildungsreihe FSJdigital

Für Mitarbeiter*innen aller FSJ-Träger und Einsatzstellen bundesweit.

Anmeldung jetzt möglich.



Website des BMFSFJ

Website Jugendfreiwilligendienste (Logo)

Leistungen und Dauer

Die Freiwilligendienste dauern in der Regel 12, mindestens jedoch 6 und höchstens 24 Monate. Auslandsdienste können nicht verlängert werden, sie dauern höchstens 12 Monate. 

Freiwillige im Sozialen Jahr oder Bundesfreiwilligendienst können vom Träger oder der Einsatzstelle Verpflegung, Arbeitskleidung sowie ein angemessenes Taschengeld erhalten. Zudem werden sie von uns kranken-, renten- und unfallversichert. Manche Einrichtungen stellen eine Unterkunft oder bieten ersatzweise eine Unterkunftspauschale. Die genauen Bedingungen können beim Träger erfragt werden.

Wer ein FSJ oder BFD abgeleistet hat, darf grundsätzlich bei der Studienplatzvergabe nicht benachteiligt werden. Im Gegenteil: Wer sich auf einen zu Beginn oder während des FSJ oder BFD zugewiesenen Studienplatz erneut bewerben möchte, der hat Vorrang vor allen übrigen Bewerbern. Das FSJ kann auch als Wartezeit geltend gemacht werden und in manchen Fällen wird es als Vorpraktikum für einen speziellen Studiengang anerkannt. Ob und in welchem Umfang dies auch für den BFD gilt, kann bei der jeweiligen Hochschule erfragt werden.